Propolis aus eigener Imkerei


Was ist Propolis
Das Wort Propolis kommt aus dem Lateinischen und heißt übersetzt Pro = Vor, Polis = Stadt oder Volk, sinngemäß also „vor der Stadt“ oder „vor dem Volk.“ Es ist das von den Honigbienen aus Pflanzenharzen hergestellte Kittwachs.


Propolis im Bienenstock
Im Bienenstock wird es im Fluglochbereich als antibiotischer Teppich ausgebracht. Jede Biene die den Stock betritt kann dadurch anhaftende Keime loswerden. Des Weiteren werden Ritzen bis 4 mm mit Propolis abgedichtet. Dem weißen Bienenwachs mischen die Baubienen Propolis bei, um das Wachs fester zu gestalten und die Schwingeigenschaften zu verbessern. Eingedrungene Spitzmäuse die besiegt und aufgrund deren Größe nicht vor das Flugloch gebracht werden konnten werden mit Propolis überzogen und dadurch mumifiziert.

Wie gewinne ich Propolis
Die von mir eingesetzten Holzbeuten mit den mobilen Holzrähmchen werden von den Bienen mehr oder weniger stark mit Propolis verkittet. Durch abkratzen dieser Teile kann man Rohpropolis ernten. Es ist dunkler als das Bienenwachs. Meist glänzend in verschiedenen Brauntönen, manchmal auch bernsteinfarben durchsichtig. Die Größe der Teilchen variiert zwischen Staubkorn und Münze.

Propolis für den Menschen
Diese Rohpropolis kann vom Menschen direkt so Verwendung finden. Ich persönlich schätze es als scharfen antibiotischen Kaugummi, der schon so manches mal angehende Halsschmerzen in der Erkältungszeit weggezaubert hat.

Als Propolislösung lässt es sich noch vielseitiger Verwenden. Entzündungen im Mund-, Zahn- und Rachenbereich kann man damit Vorbeugen oder auch Bekämpfen. Dazu gibt man 10 Tropfen der alkoholischen Lösung entweder in ein viertel Glas Wasser und gurgelt damit oder rührt sie in einen halben Teelöffel Honig den man langsam im Mund zergehen lässt. Das ist übrigens geschmacklich sogar ein kleines Highlight.
Deshalb kam mir irgendwann die Idee Propolispralinen zu kreieren. In Zartbitterschokolade eingehüllt macht es damit richtig Freude Bakterien und Viren in Schach zu halten.
Meine Propolissalbe wird gerne zur Lippenpflege im Winter verwendet. Ich persönlich nütze sie auch als Aftershave, da sie Desinfektion und Hautpflege in sich vereint. Man kann mit ihr sämtliche Hautrisse, Schrunden und trockene Haut gut pflegen.